herzolex ultra erfahrungen

Capsaicin der ultimative Fatburner

Capsaicin ist ein natürliches Alkaloid, welches Chilis deren natürliche Schärfe verleiht. Dieses ist daher auch für den Schärfe- und Hitzeeffekt verantwortlich, welcher einsetzt, sobald man scharfe Nahrungsmittel konsumiert. Dies geschieht, indem bestimmte Rezeptoren im menschlichen Gehirn angesprochen werden, wobei mittlerweile auch wissenschaftlich bewiesen ist, dass Capsaicin die Wärmeproduktion im Körper, auch Thermogenese genannt, um bis zu 25% erhöhen kann. (Herzolex Ultra Erfahrungen)

Dieser Anstieg der Körpertemperatur wird dadurch ausgeglichen, dass der Körper als Reaktion Schweiß produziert, der dafür sorgt, dass anschließend wieder eine Abkühlung stattfindet. Dieser Prozess verbraucht natürlich auch einiges an Energie, weswegen davon in weiterer Folge auf die Fettverbrennung profitiert. Aufgrund der erhöhten Speichel- und Magensaftbildung, welche ebenfalls durch Capsaicin bewirkt wird, hat das Alkaloid zudem auch einen positiven Effekt auf die Verdauung, welche dadurch effizienter stattfinden kann. Abgerundet werden die positiven Effekte von Capsaicin durch die entzündungshemmende Komponente des Inhaltsstoffes, welche auch dafür sorgt, dass Bakterien effektiv bekämpft werden.

Abnehmen mit Capsaicin: Ein Überblick

Die positiven Effekte von Capsaicin bezüglich des individuellen Abnehmerfolges stellen daher auch ein herausragendes Argument dafür dar, scharfe Nahrungsmittel in die Ernährung zu inkludieren. Leute, welche bisher schon gerne scharf gegessen haben können sich jedoch umso mehr freuen: Bei diesen besteht höchstwahrscheinlich schon eine gewisse Toleranz, weswegen ein erhöhter Konsum von scharfen Lebensmitteln kein Problem darstellen sollte. Jene Personen, welche bisher eher Abstand von scharfen Speisen genommen haben, sollten sich jedoch erstmal langsam herantasten und den Schärfegrad mit der Zeit kontinuierlich steigern. Das hat ganz einfach den Grund, dass umso schärfer Nahrungsmittel sind, desto mehr Capsaicin befindet sich auch in diesen, weswegen auch die positiven Effekte auf die Fettverbrennung drastischer sind.

Sie fragen sich jetzt bestimmt, wie Sie am besten damit beginnen? Ganz einfach:

Am besten beginnt man, indem man jeglichen Gerichten einfach Chilis hinzufügt und deren Schärfegrad mit der Zeit steigert, damit man einen besseren Effekt erzielen kann. Ein weiterer Vorteil: Dies kann auch eine wunderbare Challenge darstellen, sich zusätzlich zum Abnehmen auch noch mit anderen Herausforderungen zu beschäftigen. Beispielsweise jener, die Grenzen seiner individuellen Toleranz für Schärfe bei jeder Mahlzeit mit scharfen Chilis auf ein höheres Level zu verschieben. Klarerweise stets mit dem Wissen, dass man damit etwas Positives zu seinem eigentlichen Ziel, der Anregung der Fettverbrennung, beiträgt.

Weitere positive Effekte von Capsaicin

In zahlreichen Studien wurde jedoch auch herausgefunden, dass das Alkaloid zudem auch dem Fettzellenwachstum vorbeugt, das generelle Hungergefühl reduziert und auch den Fettabbau direkt anheizt, wodurch Diäten mehr Erfolg haben und somit auch das individuelle Traumgewicht schneller, effizienter und zufriedenstellender erreicht werden kann.

Wer jedoch auf die Schärfe-Challenge verzichten möchte und wem es wirklich nur darum geht, effektiv abzunehmen, der kann mittlerweile auch einfach auf Capsaicinkapseln zurückgreifen, welche mindestens genauso effektiv sind, wie vollkommene Nahrungsmittel. Dadurch wird man auch nicht mit dem Hitze- und Schärfegefühl im Rachen konfrontiert und kann dabei dennoch jegliche positive Effekte von Capsaicin genießen.

Sollten Sie sich also auf der Suche nach einem herausragenden Nahrungsergänzungsmittel befinden, dessen herausragende Wirksamkeit in Form eines Diätsupplements wissenschaftlich bewiesen ist, dann stellt Capsaicin ein hervorragendes Supplement dar, welches auf optimale Art und Weise dazu eingesetzt werden kann, eine gesunde, ausgewogene und reichhaltige Ernährung sowie auch sportliche Aktivität zu ergänzen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.